Kontakt | Impressum | Home
Rechtsanwälte und Notare      Buchholz | Erdmann

Die Sozietätsmitglieder

Dr. Friedrich Wolff

1922
in Berlin-Neukölln geboren
1946 – 1949
Jurastudium an der Humboldt Universität, 1.Staatsexamen
1949 – 1952
Referendar am Kammergericht, Hilfsrichter am Amts-und Landgericht
Seminarleiter an der Berliner Richterschule, Referent und Hauptreferent in der Abt. Justiz des Magistrats von Groß-Berlin
1952
2. juristisches Staatsexamen
1953
Zulassung als Rechtsanwalt in Berlin, Mitgründer des Kollegiums der Rechtsanwälte von Groß-Berlin

Verteidiger in großen politischen Prozessen, wie gegen Beteiligte des Aufstandes vom 17. Juni 1953, gegen Janka, Crüger, in Verfahren gegen Nazi- und Kriegsverbrecher wie Globke, und Oberländer, den für die Morde in Oradour verantwortlichen SS-Offizier, in Verfahren wegen Spionage u.ä.

1990 Mitgründer und Namensgeber der Sozietät, im vereinigten Deutschland vor allem bekannt durch die Verteidigung von Honecker und Axen.

Autor einer Vielzahl von Artikeln in juristischen Fachzeitschriften und Tageszeitungen Autor mehrerer populärwissenschaftlicher Schriften und der Bücher "Verlorene Prozesse" und 2 Einigkeit und Recht“ Nachfolger von Prof. F.K.Kaul in der Fernsehsendung "Alles was Recht ist". Ausgeschieden aus der Sozietät zum 31.12.2010